EIGENTUMSBILDUNG

Regionale Wohneigentumspotenziale

Einkommen, Hauspreise und Finanzierungsbedingungen erlauben bei einem unterstellten Eigenkapital in Höhe eines Jahresnettoeinkommens in 13 der 16 Bundesländer eine Wohneigentumsquote von 50 Prozent
oder weitaus mehr. Die Potenziale ergeben sich durch die stark gesunkenen Zinsen und die überweigend moderat gestiegenen Einkommen – trotz gestiegener Hauspreise. Dass diese Potenziale sich nicht entfalten können, liegt am mangelnden Eigenkapital angsichts mickriger Zinsen, das mittlerweile zum größten Hemmnis beim Eigentumserwerb geworden ist.

LBS_MfW_2017_Grafik_Seite 54_Potenziale bei den Wohneigentumsquoten