BAUTÄTIGKEIT

Baugenehmigungen

s28_wohnungsbaugenehmigungen

Seit 2008 stieg die Zahl der Wohnungsbaugenehmigungen für ein Jahrzehnt wieder. 2016 hatte die Aufwärtsentwicklung ihren Höhepunkt erreicht. Die Zahl der Baugenehmigungen ging seitdem um 7,5 Prozent auf rund 347.000 Einheiten im Jahr 2018 zurück. Der Neubaubedarf in den nächsten Jahren liegt unverändert in einer Größenordnung von 350.000 und 400.000 Wohneinheiten. Ein jahrelang vernachlässigter Neubau, die derzeit günstigen ökonomischen Rahmenbedingungen (niedrige Kapitalmarktzinsen, gute Beschäftigungslage) und die deutliche Zuwanderung haben dazu geführt, dass es in Deutschland vielerorts zu Knappheiten und entsprechenden Preissteigerungen gekommen ist.