Wohneigentum und Klimaschutz

Energiewende im Gebäudesektor

co2_emissionen_wohnen_s73_zf1

Auf den Gebäudesektor entfi elen im Jahr 2018 rund 13,5 Prozent der deutschen Treibhausgase. Rechnet man jene Emissionen hinzu, die bei der Produktion von Strom und Fernwärme für Gebäude anfallen und der Energiewirtschaft zugeschlagen werden, haben Gewerbe- und Wohnimmobilien zusammen sogar einen Anteil von rund 30 Prozent an den klimaschädlichen Gasen. Der Weg zu einem klimaneutralen Gebäudebestand, den die Bundesregierung bis 2050 erreichen möchte, ist noch weit – obwohl die privaten Haushalte seit 2000 bereits gute Fortschritte bei der Verringerung ihrer CO2-Emissionen durch Heizen und Warmwassererzeugung gemacht haben.